Kenia: Polizei beschlagnahmt "illegale Zeitungen"

14. Jänner 2004, 21:23
posten

Auch mehrere Zeitungsverkäufer festgenommen

Nairobi - Ein Jahr nach dem Amtsantritt des Präsidenten Mwai Kibaki ist die kenianische Polizei massiv gegen nicht registrierte Zeitungen vorgegangen. Im ganzen Land seien Tausende "illegaler Zeitungen" beschlagnahmt und mehrere Zeitungsverkäufer festgenommen worden, sagte Informationsminister Raphael Tuju am Sonntag in Nairobi.

Die Blätter seien nicht bei den Behörden registriert gewesen, und viele von ihnen hätten "Falschberichte" verbreitet. "Die können sich jegliche Geschichten ausdenken. Wenn man dann dementiert, ist der Schaden bereits da", sagte Tuju. Viele der als "alternative Presse" bezeichneten Zeitungen in Kenia veröffentlichen bevorzugt Skandal- und Sensationsgeschichten über führende Politiker. Oftmals werden die Blätter an geheim gehaltenen Orten von anonymen Verlegern gedruckt und herausgegeben. (APA/AFP)

Share if you care.