Zwei irakische Polizisten von US-Soldaten getötet

10. Jänner 2004, 14:36
posten

Angehörige von Sicherheitskräften waren bereits mehrmals Opfer von Irrtümern

Tikrit - US-Soldaten haben nach Militärangaben vom Samstag in Tikrit zwei irakische Polizisten getötet, die sie für bewaffnete Angreifer hielten. Die Soldaten seien am Freitag auf Berichte hin eingesetzt worden, dass sich zwei Familien bekämpften, sagte eine Sprecherin des US-Militärs. Bei ihrer Ankunft hätten die Soldaten zwei Männer gesehen, die Waffen und lange Mäntel getragen und auf ein Haus geschossen hätten. "Als die Soldaten sich näherten, versuchten sie zu fliehen. Die Soldaten verfolgten sie, riefen Warnungen und gaben Warnschüsse ab, aber die Männer reagierten nicht." Später habe sich herausgestellt, dass es irakische Polizisten gewesen seien.

Einen der Männer hätten die US-Soldaten erschossen, ein zweiter sei verletzt worden und gestorben, bevor er in ein Krankenhaus gebracht worden sei, sagte die Militärsprecherin.

Bisherige Vorfälle

Es ist nicht das erste Mal, dass das US-Militär versehentlich Angehörige der irakischen Polizei oder Sicherheitskräfte getötet hat. Erst im Dezember wurden in Kirkuk drei Polizisten getötet und zwei weitere verletzt, als US-Soldaten auf einen Kontrollpunkt feuerten, weil sie die Iraker offenbar mit Banditen verwechselt hatten. Im September töteten US-Soldaten in Falluja versehentlich zehn Polizisten und andere von den USA trainierte Sicherheitskräfte.

Die irakischen Sicherheitskräfte, die mit den US-Besatzungstruppen kooperieren, werden immer wieder von irakischen Freischärlern angegriffen. Derzeit tun rund 75.000 Iraker bei der neuen, von der US-Besatzungsmacht gegründeten und ausgebildeten Polizei Dienst. (APA/Reuters)

Share if you care.