Erbgut der Honigbiene entschlüsselt

9. Jänner 2004, 21:34
posten

Bethesda - Das National Human Genome Research Institute in Bethesda, USA, hat das Genom der Honigbiene Apis mellifera entschlüsselt. Das Institut hat für die Dekodierung der rund 300 Millionen DNA-Basenpaare ein gutes Jahr gebraucht. Das Forscherteam um Richard Gibbs gab die Zahl der Basenpaare mit etwa einem Zehntel der des menschlichen Genoms an.

Neben der Bedeutung der Biene als kommerzielles Nutztier wollen die Wissenschafter das Insekt als Modellorganismus für die Erforschung in der Humanmedizin heranziehen: Fragen der Immunität, allergischer Reaktionen, Antibiotikaresistenzen, Entwicklung, Langlebigkeit und Erkrankungen am X-Chromosom sollen dabei erforscht werden.(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 10./11. 1. 2004)

Share if you care.