Intel-Chip für hochwertige TV-Bildschirme

16. Jänner 2004, 11:29
posten

Flüssigkristall-Mikrodisplays für hochwertige LCOS-Monitore

Intel President und COO Paul Otellini hat anlässlich der CES (Consumer Electronic Show) in Las Vegas eine neue Chip Technologie für Großbild-Fernseher präsentiert. Geräte mit diesen Chips sind qualitativ hochwertiger und bieten eine gestochen scharfe Bildwiedergabe. Die neue Intel Technologie mit dem Codenamen "Cayley" basiert auf der Liquid Crystal on Silicon-Technologie (LCOS), mit deren Hilfe Mikrodisplays hergestellt werden.

Produktion

LCOS-Bildschirme bestehen nach dem Sandwich-Prinzip aus einer Glasoberfläche, einer Schicht von Flüssigkristallen und einer verspiegelten Oberfläche mit Pixel-Struktur, die auf einem Chip aufsetzt. Diese Schichten ergeben ein Mikrodisplay, das in Großbildschirmen, wie beispielsweise Fernsehern mit Rückprojektoren, eingesetzt wird.

Erfahrungen

"Mit unserer langjährigen Erfahrung im Design und in der Herstellung von Chips können wir die Entwicklung von Großbild-Fernsehern fördern, die kostengünstiger in der Herstellung sind und Heimanwendern ein kinoähnliches TV-Erlebnis bieten", kommentiert Intel-Vice President Glenda Dorchak.

Preisfrage

Die ersten Mikrodisplays auf Basis von Cayley werden in der zweiten Jahreshälfte ausgeliefert und weniger als 2.000 Dollar kosten. Derzeit entwickeln OEMs und Hersteller von TV-Komponenten wie InFocus (USA), TCL und Skyworth (China) sowie Primax PDX (Taiwan) Geräte, die auf Prototypen der Intel Mikrodisplays basieren. (pte)

Link

Intel

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.