Spanien: Parlamentwahl im März

11. Jänner 2004, 15:01
posten

Aznar kandidiert nicht mehr

Madrid - Die spanische Regierung hat die Parlamentswahl für den 14. März angesetzt. Ministerpräsident Jose Maria Aznar habe dem Kabinett diesen Termin mitgeteilt, sagte ein Regierungssprecher am Freitag.

Aznar, dessen konservative Volkspartei (PP) seit 1996 regiert, wird nach zwei Amtsperioden nicht mehr kandidieren. Stattdessen wird sein Stellvertreter Mariano Rajoy als Spitzenkandidat gegen den sozialistischen Oppositionsführer Jose Luis Rodriguez Zapatero antreten.

Harter Kurs

Eine Kernfrage des Wahlkampfes wird die künftige konstitutionelle Gestaltung Spaniens sein, da Regionalregierungen wie die im Baskenland und in Katalonien nach mehr Selbstständigkeit von der Regierung in Madrid streben.

Die PP verfolgt einen harten Kurs gegen die baskische Separatistengruppe ETA, die in ihrem Kampf für einen unabhängigen Baskenstaat im Norden Spaniens und Südosten Frankreichs seit 1968 mehr als 800 Menschen getötet hat. (APA/Reuters)

Share if you care.