Somalia: Neuer Anlauf für Friedensgespräche

11. Jänner 2004, 15:36
1 Posting

"Bisherige Verzögerungen finanzielle Last für alle"

Nairobi - Eine Gruppe von Stammesführern soll den seit Monaten schlingernden Friedensprozess für Somalia wieder in Gang setzen. Der kenianische Staatspräsident Mwai Kibaki mahnte am Freitag zum Auftakt einer zehntägigen Konferenz die Teilnehmer eindringlich, diese Chance nicht zu verpassen. "Die bisherigen Verzögerungen bedeuten auch eine finanzielle Last für uns alle", sagte Kibaki.

Streitereien

Die Eröffnungszeremonie, zu der auch Ugandas Staatspräsident Yoweri Museveni nach Nairobi gereist war, war wegen Streitereien hinter den Kulissen um über sieben Stunden verschoben worden. Mehrere hundert Delegierte haben seit mehr als einem Jahr in Nairobi vergeblich versucht, eine Friedenslösung für das Bürgerkriegsland zu finden, das seit 1991 keine zentrale Regierung mehr hat.

Unterdessen gehen in Somalia selbst die Stammeskämpfe unverändert heftig weiter. Mitte Dezember waren im Süden des Landes mindestens 60 Menschen ums Leben gekommen. (APA/dpa)

Share if you care.