Telefonist war Aufsichtsrat in 30 Firmen

9. Jänner 2004, 20:46
posten

"Man gab mir Dokumente und ich unterzeichnete sie ohne viel herumzufragen" - Ermittler kommen aus Staunen nicht heraus

Rom - Die Ermittlungen um den insolventen italienischen Nahrungsmittelkonzern Parmalat werden immer bunter: Die Staatsanwälte in Mailand vernahmen einen Telefonisten des Milchmultis, Angelo Ugolotti, der ohne es zu wissen in den Aufsichtsräten von rund 30 ausländischen Töchtergesellschaften des norditalienischen Milchkonzerns saß.

Der seit 20 Jahren bei Parmalat angestellte Ugolotti war einer der Strohmänner, denen sich Parmalats-Firmengründer Calisto Tanzi für seine fiktive Auslandsgesellschaften bediente.

Der Telefonist saß unter anderem im Aufsichtsrat der Tourismustochter Parmatour, deren enorme Verschuldung die Ermittlungen in Gange gesetzt haben. "Man gab mir Dokumente zu unterzeichnen, und ich unterschrieb sie ohne viel herumzufragen", erklärte Ugolotti den verblüfften Ermittlern. Gegen ihn laufen Ermittlungen wegen Betrugs und betrügerischen Bankrotts.

Treuer Angestellter

Ugolotti zählt zu den treuesten Angestellten des norditalienischen Konzerns. Er hatte Aktien der Gruppe gekauft und einen Urlaub in einem Feriendorf im Besitz von Parmatour verbracht. Dabei wusste er nicht, dass er de facto als Mitbesitzer der Tourismusfirma galt, berichtete die Mailänder Tageszeitung "Libero" in ihrer Freitagsausgabe. Unter anderem kontrollierte er die Tourismus-Firma Nide im US-Staat Delaware und eine Gesellschaft in Singapur.

Vollkommen verblüfft reagierte auch Ugolotti auf die Ermittlungen gegen ihn. Der Angestellte will jetzt den Firmengründer Tanzi anzeigen, berichtete sein Rechtsanwalt. (APA)

Share if you care.