Konkurrent Granarola will Assets übernehmen

15. Jänner 2004, 14:59
posten

Schärfster Rivale der Tanzi-Gruppe an Milchbranche interessiert

Rom - Der italienische Milchproduzent Granarolo ist an der Übernahme von Assets interessiert, die der insolvente Nahrungsmittelkonzern Parmalat auf den Markt bringen sollte. "Wir interessieren uns für die Milchproduktion", sagte Granarolo-Präsident, Luciano Sita, im Interview mit der Mailänder Tageszeitung IIl Giornale" (Freitagausgabe). Granarolo, der elf Milchproduktionsanlagen besitzt, kontrolliert einen 30 Prozent-Anteil am italienischen Milchmarkt und ist der schärfste Konkurrent Parmalats auf dem nationalen Markt.

Granarolo machte zuletzt einen Jahresumsatz von 720 Mio. Euro und einen Gewinn vor Steuern von 20 Mio. Euro. Sita beklagte die schweren Schäden, die die Parmalat-Insolvenz in der italienischen Nahrungsmittelindustrie angerichtet habe. Er warnte vor den Folgen der Parmalat-Krise für die kleineren Milchproduzenten, die seit Monaten nicht mehr bezahlt wurden.

Spekulationen über Barilla

Die Regierung von Silvio Berlusconi, die mit Sorge die Krise der siebentgrößten Privatgruppe in Italien beobachtet, drängt darauf, dass das Kerngeschäft von Parmalat unter italienischer Kontrolle bleibt. "In Italien gibt es nur wenig Unternehmen, die Parmalat übernehmen könnten, die einzige Gruppe wäre eventuell Barilla", kommentierte die römische Tageszeitung "La Repubblica".

Parmalat ist an der niederösterreichischen Großmolkerei NÖM mit einer Sperrminorität von 25 Prozent plus einer Aktie beteiligt. (APA)

Share if you care.