Herren-Abfahrt in Chamonix abgesagt

10. Jänner 2004, 13:15
1 Posting

Schlechtwetter machte Rennen unmöglich - Auch Damen-Training abgesagt

Chamonix/Veysonnaz - Im alpinen Ski-Weltcup hat es am Freitag nur Absagen gegeben. In Chamonix wurde die erste von zwei Herren-Abfahrten wegen Schlechtwetters ebenso abgesagt wie in Veysonnaz das letzte Training für die Samstag-Abfahrt der Damen (11.00 Uhr). In Chamonix soll nun am Samstag (12.15 Uhr) die für Freitag geplant gewesene Kombinations-Abfahrt und am Sonntag der (Kombi-)Slalom (10.00/12.45 Uhr) stattfinden, die ausgefallene Abfahrt hingegen geht am kommenden Freitag in Wengen (12.30 Uhr) in Szene.

Schneeregen während der ganzen Nacht hatte der Piste in Chamonix so zugesetzt, dass die Abfahrer Freitag Früh gar nicht erst aus dem Hotel mussten. Obwohl die Unterlage auf der Piste "Verte Kandahar" teilweise extrem dünn ist und der Schneeregen auch noch während des ganzen Freitag anhalten sollte, will FIS-Renndirektor Günther Hujara versuchen, wenigstens am Samstag eine Abfahrt durchzuführen. Die Hoffnung ruhen auf einem "offenen Fenster" über dem Atlantik, das Samstag leichte Wetterbesserung bringen soll.

Möglicher Ersatz in Garmisch

Fällt aber auch die Samstag-Abfahrt ins Wasser, soll diese ins Garmisch-Programm (Ende Jänner) integriert werden, die Kombinationswertung würde dann kommende Woche in Wengen stattfinden. "Aber wir sind hier um Rennen zu sichern und nicht, um sie abzusagen. Wenn wir eine Chance bekommen, werden wir sie nützen", begründete Hujara, warum man bis zum letzten Moment um die Abfahrt in Chamonix kämpfen wird. Gefahren wird mit den Startnummern vom Freitag.

Neuschnee in Veysonnaz

Auch in Veysonnaz machte feuchter Neuschnee das Abschlusstraining der Damen auf der Bärenpiste unmöglich. "Man hat zwar die ganze Nacht gearbeitet, ein Training hätte aber die Piste ruiniert und der Zielhang war sowieso unfahrbar", berichtete ÖSV-Damenchef Herbert Mandl.

Die Wettervorhersagen stimmen aber positiv. In der Nacht soll es aufklaren und kälter werden, damit sollte dem nächsten Auftritt von Österreichs "Golden Girls", Alexandra Meissnitzer, Renate Götschl und Michaela Dorfmeister, die zuletzt in Megeve für einen Dreifacherfolg im Super G gesorgt hatten, nichts im Wege stehen. Götschl hatte das einzige komplette Training am Donnerstag klar dominiert. "Der Speed in Veysonnaz ist nicht sehr hoch, höchstens gutes Super-G-Tempo. Ein Rennen mit nur einem Training sollte kein Problem sein", so Mandl.

"Gefährdet" ist auch die zusätzliche Damenabfahrt in Haus/Ennstal, die der ÖSV an Stelle von Lech am 30. Jänner ins Programm genommen hat. Wegen finanzieller Unstimmigkeiten mit der FIS könnte diese Abfahrt aber nun wieder abgesagt werden.(APA)

Neues Programm Herrenrennen Wengen:

Freitag, 16.1.:
Abfahrt (12.30 Uhr/Ersetzt Chamonix)

Samstag, 17.1.:
Abfahrt (12.30 Uhr)

Sonntag, 18.1.:
Slalom (9.45/12.45 Uhr)

  • Lacken in Chamonix.

    Lacken in Chamonix.

Share if you care.