Architektin Zaha Hadid für Mozart-Show der Albertina vorgeschlagen

15. Jänner 2004, 18:52
2 Postings

"Presse"-Bericht über Projekt für Mozartjahr 2006 - Noch kein offizielles o.k. von Intendant Marboe

Wien - Die im Irak geborene Star-Architektin Zaha Hadid soll im Mozartjahr 2006 eine große Mozart-Ausstellung in der Wiener Albertina gestalten. Wie "Die Presse" in ihrer Freitag-Ausgabe berichtet, soll die Schau von März bis Ende August 2006 die gesamte Albertina füllen, von den Prunksälen bis zu den neu gebauten Ausstellungshallen.

Initiator und Kurator der Ausstellung ist der Kunst- und Kulturtheoretiker Herbert Lachmayer, Leiter des Wiener "Da Ponte Instituts". Derzeit fungiert die Ausstellung noch als Projekt, ein offizielles o.k. des Intendanten des Wiener Mozartjahres, Peter Marboe, gebe es noch nicht, aber sehr guten Gesprächskontakt, wird Lachmayer in der "Presse" zitiert. Auf Anfrage der Zeitung sieht er "gute Chancen, dass 2006 eine Mozart-Ausstellung kommt".

Latente Romantik

Von ihm stammt die Idee zu dieser kulturhistorischen Ausstellung mit dem Arbeitstitel "Now & Mozart - Experimentelle Aufklärung und latente Romantik im Wien des späten 18. Jahrhunderts".

Die Durchführung der Schau soll dem "Da Ponte Institut" obliegen, das sich an der Finanzierung beteiligt. Auch Stadt und Bund sollen subventionieren. (APA)

Share if you care.