Wachablöse im Buchhandel

9. Jänner 2004, 18:34
posten

Hauptverband-Präsident Hilscher zurückgetreten

Wien - Bei der am Donnerstagabend abgehaltenen Vorstandssitzung des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels hat Präsident Anton C. Hilscher von sich aus seinen Rücktritt erklärt. Warum dies bedeutend ist: Hintergrund sind brancheninterne Reibereien in der Frage der Buchpreisbindung.

Zwei involviert, einer nicht

Die Diskussion um seine Person und seine Anteile an der Firma Manz, die entgegen den Empfehlungen des Hauptverbands mit einem erhöhtem Rabatt bei der umstrittenen Ausschreibung für den zentralen Bucheinkauf des Bundes mitgeboten hatte, seien eine Belastung für sein zukünftiges Wirken, erklärte Hilscher.

Ebenfalls zurückgetreten ist das Vorstandsmitglied des Gremiums Emmerich Selch, geschäftsführender Gesellschafter von Morawa & Co, dessen Geschäftszweig Business Subscription Services den Zuschlag erhalten hatte.

Vizepräsident Gerald Schantin, Geschäftsführer der teilweise mit Morawa & Co verflochtenen Unternehmen Mohr-Morawa bzw. Morawa-Styria, konnte dagegen seine Nicht-Involvierung in den umstrittenen Vorgang glaubhaft machen und die gestellte Vertrauensfrage mit deutlicher Mehrheit für sich entscheiden.

Interregnum

Bis zur Mitte März stattfindenden nächsten Hauptversammlung, bei der ein neuer Präsident gewählt werden soll, wird der Hauptverband von seinen drei Vizepräsidenten vertreten.

Der Vorstand bekräftigte seine Absicht, weiterhin mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln die Verteidigung des Buchpreisbindungsgesetzes zu betreiben und Vergehen gegen dieses zu ahnden. (APA)

Share if you care.