Bergmann bringt Licht ins Dunkel Ferreros

9. Jänner 2004, 21:00
2 Postings

Personenkomitee für Wahlkampf: "Wir für Österreich. Wir für Benita Ferrero-Waldner"

Wien - Bundeskanzler Wolfgang Schüssel will seinen Vorschlag erst am 15. Jänner im Parteivorstand machen. An eine/n Überraschungskandidatin/en für die Bundespräsidentschaftswahlen glaubt in der ÖVP aber kaum noch jemand. Außenministerin Benita Ferrero-Waldner, die zuletzt mit ihrer skurrilen Eheannullierung von sich reden gemacht hatte, scheint als Kandidatin für das Rennen um die Hofburg fix zu sein. Bereits heute, Freitag, präsentiert sich ein Personenkomitee für Ferrero-Waldner, angeführt vom ehemaligen ÖVP-Politiker und früheren ORF-Generalsekretär Kurt Bergmann. Das Komitee nennt sich "Wir für Österreich. Wir für Benita Ferrero-Waldner".

Bergmann, Initiator der ORF-Spendenaktion "Licht ins Dunkel", erklärt im Gespräch mit dem STANDARD, das Komitee habe es erst einmal zur Aufgabe gestellt, Ferrero-Waldner überhaupt zu einer Kandidatur zu bewegen. Außerdem wolle das "parteiunabhängige" Komitee die zur Kandidatur notwendigen Unterschriften in Wien und den Bundesländern sammeln.

Als politischer Direktor des ÖVP-Parlamentsklubs war Bergmann 1986 auch an der Organisation des Wahlkampfes für Kurt Waldheim maßgeblich beteiligt. (ped, APA/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 9.1. 2004)

Share if you care.