8. Etappe: Schwarzer Tag für Cyril Despres

9. Jänner 2004, 20:42
posten

Bisheriger Motorrad-Leader orientierungslos in der Wüste - Peterhansel bei den Autos wieder voran; Masuoka mit Getriebeproblemen

Tidjikja/Mauretanien - Auf der 8. Etappe der Rallye Dakar hat am Donnerstag der Franzose Stephane Peterhansel wieder die Führung übernommen. Peterhansel profitierte dabei vom Materialpech seines bisher in Front liegenden Markenkollegen und Vorjahressiegers Hiroshi Masuoka aus Japan, der wegen Getriebeprobleme über eine Stunde verlor und auf Rang drei zurückfiel.

Ebenfalls nicht vom Glück begünstigt war der bisherige Spitzenreiter bei den Motorrädern, Cyril Despres. Das Navigationssystem des Franzosen funktionierte nicht planmäßig, worauf Despres in der Wüste orientierungslos den falschen Weg einschlug und schließlich seinen Tank leerfuhr. "Das war der schlimmste Tag meines Lebens, einer der Tage, an denen einfach alles schief geht", ärgerte sich Despres, der auf Rang sieben zurückfiel. Neuer Führender ist der Spanier Nani Roma auf KTM. (APA/Reuters/dpa)

Stand nach der achten Etappe (1.853 von 5.428 km und 5.332 von 11.163 Gesamtkilometern):

Automobile: 1. Stephane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (FRA) Mitsubishi Pajero Evo 18:54:05 Std. - 2. Gregoire de Mevius/Alain Guehennec (BEL) BMW X5. 19:58:43 - 3. Hiroshi Masuoka/Gilles Picard (JPN/FRA) Mitsubishi Pajero Evo 20:16:37 - 4. Jean-Louis Schlesser/Jean-Marie Lurquin (FRA) Schlesser-Ford 20:23:47 - 5. Luc Alphand/Henri Magne (FRA) BMW X5. 21:44:12 - 6. Dominique Housieaux/Loic Fagot (FRA) Mitsubishi Pajero 22:14:08

Motorräder: 1. Nani Roma (ESP) KTM 21:04:40 Std. - 2. Richard Sainct (FRA) KTM 21:12:56 - 3. Jean Brucy (FRA) KTM 21:19:05 - 4. Alfie Cox (RSA) KTM 21:55:59 - 5. Pal Anders Ullevalseter (NOR) 22:05:46 - 6. Per-Gunnar Lundmark (SWE) KTM 22:08.00

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Stephane Peterhansel und Co-Pilot Jean-Paul Cottret im Glück

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Cyril Despres "mit dem schlimmsten Tag meines Lebens"

Share if you care.