Grüne von Grassers "Geschwafel genervt"

9. Jänner 2004, 14:36
14 Postings

Kogler: Unkoordinierte Ankündigungen

Wien - Die Grünen kritisieren das "Steuersenkungsgeschwafel" von Finanzminister Karl-Heinz Grasser, das "schön langsam nervt". Der Budgetsprecher der Grünen, Werner Kogler, befürchtet, dass es zu keiner wirklichen Reform des Steuersystems kommt, "sondern zu bloßen unkoordinierten Senkungsankündigungen in einzelnen Bereichen".

Trotz immer lauterem "Herumgerede herrscht ausgerechnet in den wichtigsten Fragen - etwa der dringend notwendigen Senkung der Gesamtabgabenbelastung der Arbeit und der Ökologisierung des Systems - Schweigen", kritisiert Kogler am Donnerstag in einer Aussendung. (APA)

Share if you care.