Flughafen Wien fertigte 2003 rund sechs Prozent mehr Passagiere ab

15. Jänner 2004, 16:03
posten

Billig-Airlines brachten Wachstum - Auch Dezember sehr gut gelaufen

Wien - Die börsenotierte Flughafen Wien AG hat im Gesamtjahr 2003 die Zahl der abgefertigten Passagierzahlen voraussichtlich um etwa 6 Prozent steigern können. Das bestätigte ein Sprecher des Flughafens heute, Donnerstag, auf APA-Anfrage. Genaue Angaben über das abgelaufene Geschäftsjahr wird die Betreibergesellschaft des Vienna International Airport (VIE) am Donnerstag nächster Woche (15. 1.) veröffentlichen. Erwartet wird auch ein Umsatzplus in der selben Größenordnung.

Das Passagierplus ist vor allem auf die - mittlerweile sieben - Billigfluggesellschaften zurückzuführen, die Wien bereits anfliegen, allen voran Air Berlin, die 2003 zur größten deutschen Fluggesellschaft hinter der Lufthansa aufgestiegen ist. Im Zeitraum Jänner bis Ende November wurden in Wien 6 Prozent mehr abgefertigt als vor einem Jahr. Im November verbesserten sich die Passagierzahlen um 14,2 Prozent. Auch der Dezember sei "sehr gut gelaufen", sagte der Sprecher. Knapp vor Weihnachten meldete der Flughafen Wien den Rekordwert von 12 Millionen abgefertigter Passagiere, nach 11,973.805 Personen im Gesamtjahr 2002.

Der Flughafen Wien wird von 60 Liniengesellschaften angeflogen, die 135 Destinationen anbieten, darunter 40 Ziele in Osteuropa. Mit Abstand wichtigster Kunde ist die Austrian Airlines-Gruppe mit gut 60 Prozent Anteil am gesamten Passagieraufkommen.

An der Wiener Börse notiert die Flughafen-Aktie am Donnerstagnachmittag mit 38,50 Euro unverändert gegenüber dem Tagesschluss von gestern, Mittwoch.(APA)

Share if you care.