Coffeeshop mit Internet-Terminals am Flughafen Wien

16. Jänner 2004, 13:01
1 Posting

Airest erwartet 400.000 Gäste pro Jahr erwartet - Auch TV-Programme von CNN und NTV werden gezeigt

Der größte österreichische Airline-Caterer Airest hat am Wiener Flughafen sein achtes Restaurant eröffnet. Damit werde der Bereich Terminal-Gastronomie weiter ausgebaut, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der neue Coffeeshop am Terminal Ost sei nach einem "einmaligen" Servicekonzept errichtet worden und biete neben Snacks und Getränken auch High-Tech-Services wie Internet-Terminals, einer Großleinwand und Flachbildschirmen.

Airest erwartet am neuen Coffeeshop pro Jahr rund 400.000 Gäste, der Caterer tritt mit dem Lokal als Franchise-Nehmer der Schärf-Gruppe (Wiener Neustadt) auf, die auf Espressomaschinen, Kaffeerösterei und das "Coffeeshop-Company"-Konzept spezialisiert ist. Das Investitionsvolumen für das neue Lokal beläuft sich laut Airest-Angaben auf 350.000 Euro.

Entlehnung von Handyaufladegeräten möglich, Surfen kostet 8 Cent pro Minute

In der Coffeeshop-Lounge würden 150 verschiedenen Espresso-Spezialitäten, Bagels, Donuts und Wraps angeboten. Auf einer Großleinwand werde das TV-Programm von NTV gezeigt, auf einem Flachbildschirm das CNN-Programm. Auf einem weiteren Flachbildschirm seien die aktuelle Abflugzeiten zu sehen. Auf zwei Internet-Terminals könnten gesurft oder E-Mails gecheckt werden, die Minute kostet 8 Cent. In der Business-Zone stünden Arbeitstische mit Stromanschlüssen zur Verfügung. Darüber hinaus könnten Ladegeräte der führenden Handy-Hersteller kostenlos ausgeliehen werden.

Airest betreibt damit 22 Restaurants, Bistros und Cafes auf allen wichtigen heimischen Flughäfen, beliefert täglich rund 40 internationale Airlines und bewirtet elf Millionen Fluggäste pro Jahr am Boden und in der Luft. (APA)

Share if you care.