USA wollen sich über verschärfte Einreiseregeln in Brasilien beschweren

9. Jänner 2004, 11:08
5 Postings

US-Bürger müssen sich seit Jahresanfang Fingerabdrücke abnehmen lassen

Washington - Die USA wollen sich in Brasilien über verschärfte Einreisebestimmungen für Amerikaner beschweren. Das sagte US-Außenminister Colin Powell am Mittwoch in Washington. Er werde seinen brasilianischen Kollegen Celso Amorim darauf ansprechen.

Brasilien hatte mit den neuen Bestimmungen auf die Verschärfung der US-Einreiseregeln reagiert. Amerikaner müssen sich in Brasilien - wie Millionen Reisende seit Anfang des Jahres an den US-Grenzen - neuerdings Fingerabdrücke abnehmen und fotografieren lassen. "Im Fall Brasiliens ist der Unterschied, dass wir alle Menschen so behandeln, in Brasilien Amerikaner aber rausgepickt werden", sagte Powell. An den US-Grenzen werden allerdings nicht alle Menschen gleich behandelt: das Gesetz macht Ausnahmen für Bürger aus 27 Ländern, darunter Deutschland, aber nicht Brasilien. (APA/dpa)

Share if you care.