Toshiba verlegt Laptop-Produktion

15. Jänner 2004, 11:33
posten

Elektronik-Konzern will Herstellungskosten kürzen

er japanische Elektronik-Konzern Toshiba Corp. hat angekündigt, seine Laptop-Produktion komplett in Fabriken in China und den Philippinen auszulagern. Das berichtet das Wall Street Journal (WSJ) am Donnerstag. Mit der Verlegung soll im April dieses Jahres begonnen werden. Weitere Details wurden nicht bekannt gegeben.

Entwicklung statt Produktion

Die einzige PC-Fabrik, die Toshiba in Japan besitzt, wird sich nach dem Ende der Laptop-Produktion auf die Entwicklung und Produktion von Prototypen konzentrieren. Derzeit werden noch 50.000 Laptops im japanischen Oume-Werk produziert. Die 1.000 von der Umstrukturierung betroffenen Mitarbeiter sollen innerhalb des Konzerns weiter beschäftigt werden.

Reformen

Nach Angaben des WSJ ist die Verlegung der Laptop-Produktion ein weiterer Teil der Anstrengungen Toshibas, sein PC-Segment zu reformieren. Der harte Wettbewerb mit amerikanischen Elektronik-Herstellern hatte im letzten Jahr dazu geführt, dass der japanische Konzern Verluste hinnehmen musste. Das Unternehmen begann damit, seine Herstellungskosten zu reduzieren. Während die Produktion im japanischen Werk in den letzten Monaten drastisch heruntergefahren wurde, wurde die Herstellungsmenge in China und den Philippinen rapide erhöht. (pte)

Share if you care.