Italien: Priester bei "Grande fratello"

16. Jänner 2004, 13:17
posten

Erzbischof protestiert: "Unerhörte Verhöhnung"

Bei der nächsten Staffel von "Big Brother" im italienischen Privatfernsehen soll auch ein Priester mitmachen. Der Kirchenmann sei "jünger als 40 Jahre und komme aus dem Süden des Landes", berichtete die römische Zeitung "La Repubblica" am Donnerstag.

Kritik der Kirche

"Eine unerhörte Verhöhnung der Kirche", meint der emeritierte Erzbischof aus Ravenna, Ersilio Tonini. Die nächste Staffel von "Grande fratello" startet Ende Jänner in Canale 5, einem der drei TV-Privatsender im Besitz der Familie von Ministerpräsident Silvio Berlusconi. (APA/dpa)

Share if you care.