Belasteter Zuchtlachs

14. Jänner 2004, 14:05
17 Postings

Weniger Dioxin und Umweltgifte in frei lebendem Lachs - schädliches Fischfutter auf Lachsfarmen im Einsatz

Washington - Lachs aus Aufzuchtbetrieben enthält mehr Dioxin und potenziell Krebs erregende Umweltgifte als frei lebende Artgenossen. Zu diesem Ergebnis kommen amerikanische Wissenschafter in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie. Am stärksten war demnach Lachs aus Nordeuropa belastet, es folgte Fisch aus Nordamerika und Chile. Für die Schadstoffe wurde das auf Lachsfarmen verwendete Fischfutter verantwortlich gemacht.

Wer mehr als ein Mal pro Woche Lachs von Farmen esse, sei möglicherweise einem höheren Krebsrisiko ausgesetzt, erklärten die Forscher der University of Albana. Sie riefen Verbraucher auf, wilden Lachs zu kaufen, und empfohlen den Aufzuchtbetrieben einen Umstieg auf soja- und rapshaltiges Fischfutter. In den bisher verwendeten Futterarten sei oft verseuchtes Fischöl enthalten, hieß es in der im Fachmagazin "Science" veröffentlichten Studie.

Werte

Bei Farmlachs lag der durchschnittliche Dioxin-Gehalt der Untersuchung zufolge elf Mal höher als bei Wildlachs - 1,88 ppb (parts per billion) im Vergleich zu 0,17 ppb. Mit PCB war der Lachs aus Aufzuchtbetrieben ebenfalls deutlich stärker belastet (36,6 ppb im Vergleich zu 4,75 ppb). Auch bei elf weiteren Umweltgiften gab es solche Unterschiede.

David Carpenter, einer der Autoren der Studie, erklärte: "Wir wollen die Leute bestimmt nicht auffordern, keinen Fisch mehr zu essen. Wir sagen ihnen, dass sie weniger Lachs essen sollen." Die US-Nahrungsmittelbehörde (FDA) betonte hingegen, die nachgewiesene Belastung sei kein Anlass für ernsthafte Besorgnis, und rief die Amerikaner auf, ihren Speiseplan deswegen nicht umzustellen.

Lachs gilt als besonders gesunde Fischart, vor allem auf Grund seines hohen Gehalts an Omega-3-Fettsäuren und seiner niedrigen Belastung mit Quecksilber. Mehr als die Hälfte des weltweit verkauften Lachses stammt von Farmen. Wilder Lachs ist etwa drei Mal so teuer wie der aus Aufzuchtbetrieben. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zuchtlachs enthält einer Studie zufolge mehr Dioxin und potenziell Krebs erregende Umweltgifte als die frei Lebenden.

Share if you care.