Gaza: Soldaten eröffneten Feuer in Rafah

9. Jänner 2004, 07:33
15 Postings

Israelische Armee erschießt Palästinenser - Ägyptischer Sicherheitsbeamter an Grenze zum Gaza-Streifen verletzt

Gaza/Kairo - Israelische Soldaten haben in der Nacht zum Donnerstag im Süden des Gazastreifens einen Palästinenser erschossen. Die Armee habe im Viertel Tel el Sultan in Rafah, nahe der Grenze zu Ägypten, das Feuer eröffnet und den 46-Jährigen getötet, teilten palästinensische Sicherheitskräfte mit.

Illegale Grenzgänger haben am Donnerstag an der Grenze zwischen Ägypten und dem palästinensischen Gaza-Streifen einen 22 Jahre alten ägyptischen Grenzwächter angeschossen. Wie aus Sicherheitskreisen in Kairo bekannt wurde, hatte er versucht, die vier Männer aufzuhalten, als sie plötzlich das Feuer auf ihn eröffneten und ihn ins Bein schossen. Nach ägyptischen Angaben handelt es sich bei den vier Männern um Drogenschmuggler. In der Vergangenheit war es am Grenzübergang Rafah mehrfach zu Zwischenfällen mit jungen Ägyptern gekommen, die sich dem Palästinenseraufstand anschließen wollten. (APA/dpa)

Share if you care.