7. Etappe: Masuoka einsame Spitze

8. Jänner 2004, 20:32
posten

Titelverteidiger gewann mit seinem dritten Streich en suite die längste Etappe überlegen - Despres übernahm Führung bei Motorrädern

Atar/Mauretanien - Der in der Gesamtwertung führende Titelverteidiger Hiroshi Masuoka hat am Mittwoch die längste Etappe der 26. Wüsten-Rallye Dakar gewonnen. Der Mitsubishi-Pilot fuhr auf dem 1.055 Kilometer langen Teilstück vom marokkanischen Tan-Tan nach Atar in Mauretanien seinen dritten Etappensieg in Folge ein und baute die Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Der zweitplatzierte Mitsubishi-Teamkollege Stephane Peterhansel hat bereits 11:42 Minuten Rückstand.

Bei den Motorrädern verlor der Spanier Isidre Esteve Pujol seine Führung auf Grund eines Sturzes nach dem ersten Check-Point. Der Franzose Richard Sainct, Titelverteidiger und dreifacher Dakar-Champion, holte sich trotz einer Armverletzung den Tagessieg, während sein Landsmann Cyril Despres an die Spitze der Gesamtwertung stürmte. (APA/Reuters)

Gesamtwertung nach der 7. Etappe, 1.055 km, Tan Tan - Atar:

Autos: 1. Hiroshi Masuoka (JPN) Mitsubishi 13:40:58 Stunden - 2. Stephane Peterhansel (FRA) Mitsubishi + 11:42 Minuten - 3. Colin McRae (GBR) Nissan 41:29 - 4. Gregoire De Mevius (BEL) BMW 43:59 - 5. Jean-Louis Schlesser (FRA) Schlesser Ford 48:04

Motorräder: 1. Cyril Despres (FRA) KTM 15:23:30 Stunden - 2. Nani Roma (ESP) KTM + 3:03 Minuten - 3. Richard Sainct (FRA) KTM 3:21 - 4. Alfie Cox (RSA) KTM 5:01 - 5. Jean Brucy (FRA) KTM 11:26

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Masuoka und Beifahrer Schulz in der marokkanischen Sandkiste.

Share if you care.