Pepsi-Cola bald wieder in Irak

16. Jänner 2004, 19:12
1 Posting

Lizenz an irakisches Getränkeunternehmen Bagdad Soft Drinks erteilt - Beliebter als Coca-Cola im Mittleren Osten

Purchase - Die Iraker werden sich bald wieder an Pepsi-Cola laben können: Nach mehr als einem Jahrzehnt solle die Limonade wieder in Irak produziert werden, teilte das US-Unternehmen PepsiCo am Mittwoch in Purchase im US-Bundesstaat New York mit. Das größte irakische Getränkeunternehmen, Bagdad Soft Drinks, habe eine Lizenz für die Produktion und Auslieferung der Cola und anderer Brausegetränke wie Seven Up erhalten. Die Limonaden sollen demnach in den kommenden sechs Monaten auf den irakischen Markt kommen.

PepsiCo hatte sich nach der Verhängung des internationalen Embargos 1990 aus Irak zurückgezogen. Die kleinen Pepsi-Flaschen wurden allerdings weiter verkauft - nur mit anderem Inhalt. Um keine Verwirrung unter den Kunden zu stiften, werde die echte Pepsi-Cola daher nun in neu gestalteten Flaschen ausgeliefert, hieß es in der Erklärung weiter. Bagdad Soft Drinks geht davon aus, dass der Auftrag in den kommenden Jahren rund 2000 neue Arbeitsplätze schaffen wird. Mit Ausnahme von Israel ist Pepsi-Cola im Mittleren Osten weitaus beliebter als die Erzrivalin Coca-Cola.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Iraker werden sich bald wieder an Pepsi-Cola laben können

Share if you care.