Werbung auf Dollar-Scheinen

21. Jänner 2004, 16:20
20 Postings

US-Werbeagentur GoGorilla klebt Anzeigen auf echte Dollar-Noten, die dann hunderttausendfach in Umlauf kommen

GoGorilla, eine in New York ansässige Werbeagentur, spezialisiert auf Guerilla-Werbung, startet dieser Tage mit der "GoMoney"-Kampagne und will in Los Angeles und New York eine Million werbebeklebter Ein-Dollar-Scheine in Umlauf bringen.

Nach Angaben der Agentur ist es das erste Mal, zumindest in der US-amerikanischen Werbegeschichte, dass Geldscheine auf diese Weise zweckentfremdet werden.

"Großartiges Werbemedium"

"Banknoten sind einfach ein großartiges Werbemedium", so Agenturgründer und -chef Alan Wolan gegenüber Spiegel.de. Erster Kunde der "GoMoney-Kampagne" ist der Fernsehsender USA Network. Auf jedem der Werbe-Geldscheine klebt ein runder Sticker, der auf die neue Miniserie "Traffic" hinweist. Wegen juristischer Bedenken - das US-Recht verbietet es, Banknoten zu verändern - werden die Geldscheine nicht bedruckt, sondern Sticker aufgeklebt. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.