Intel investiert in Start-ups

14. Jänner 2004, 10:19
posten

Chiphersteller will mit 200 Millionen Dollar Unterhaltungs-Elektronik-Sparte aufbauen

Der US-Chip-Hersteller Intel Corp. hat bekannt gegeben, dass er in naher Zukunft 200 Millionen Dollar in Start-up-Unternehmen investieren will, um innovative Technologien für seine Unterhaltungs-Elektronik-Sparte entwickeln zu lassen. Das berichtet das Wall Street Journal (WSJ) am Mittwoch. So sollen geringfügige Kapital-Einlagen in solche Unternehmen getätigt werden, die Hard- und Software für den Unterhaltungs-Elektronik-Markt entwickeln.

Neue Geschäftsmodelle erschließen

Diese Unternehmung ist Teil der Bemühungen Intels, neue Geschäftsmodelle zu erschließen. Zur Bewältigung des Projekts wurde eigens der Digital Home Fund eingerichtet, der Teil des Risikokapital-Zweiges des Chipherstellers ist. "Das ist ein Befund dafür, dass die gesamte Firma sich jetzt selbst organisiert, um erfolgreich in den Bereichen Unterhaltungs-Elektronik und digitalem Heim zu sein", sagte John Miner, Vizepräsident bei Intel.

Das Heim-Elektronik-Segment

Die Bekanntgabe des Projektes erfolgte kurz vor der Eröffnung der Consumer Electronics Show in Las Vegas, auf der Intels Präsident Paul Otellini über die Initiativen des Chipherstellers für das Heim-Elektronik-Segment berichten wird. Dazu gehört auch der erste Chip für TV-Geräte mit äußerst feiner Auflösung. Zu den Firmen, die in der Vergangenheit von der Unterstützung durch den Fund für Unterhaltungs-Elektronik profitierten, gehört Entropic, ein Unternehmen, das eine Technologie entwickelt hat, durch die Coax-Kabel mit einer hohen Verbindungs-Geschwindigkeit arbeiten.(pte)

Share if you care.