Kirkuk: US-Soldaten stürmten Büro von Kurdenpartei

8. Jänner 2004, 18:55
8 Postings

Truppen gehen sowohl gegen Barzanis KDP als auch gegen Talabanis PUK vor

Bagdad - US-Amerikanische Soldaten sollen ein Büro der Kurdischen Demokratischen Partei (KDP) von Massud Barzani in der nordirakischen Stadt Kirkuk gestürmt haben. Dabei sei am Dienstag ein Parteimitglied wegen unerlaubten Waffenbesitzes festgenommen worden, berichtete die KDP-Parteizeitung "Al Takhi" am Mittwoch. Ähnlich Razzien habe es in den vergangenen Tagen auch in den Büros der mit der KDP rivalisierenden Patriotischen Union Kurdistans (PUK) von Jalal Talabani gegeben.

Ende Dezember war es in der von Arabern, Kurden, Turkmenen, Assyrern und Chaldäern bewohnten Stadt Kirkuk, die von den Kurdenparteien als Teil des Kurdengebietes angesehen wird, zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen den Kurden und anderen ethnischen Gruppen gekommen. In dem von den USA eingesetzten provisorischen irakischen "Regierungsrat" wird seit Tagen heftig darüber diskutiert, ob und welche Ortschaften des Nordirak eventuell den drei von der KDP und der PUK kontrollierten Provinzen zugeschlagen werden sollen. (APA/dpa)

Share if you care.