Weltmeister Grabner auf Rang vier

11. Jänner 2004, 16:38
posten

Siege bei den Nacht-Parallel-Slaloms in Bad Gastein an Kosir und Kolasinska-Marczulajtis - Grabner weiter im gelben Trikot

Bad Gastein - Auch Weltmeister Siegfried Grabner blieb beim Snowboard-Weltcup in Bad Gastein ein Podestplatz versagt. Der Kärntner beendete am Dienstag Abend den Parallel-Slalom der Herren an vierter Stelle und sorgte damit immerhin für das beste Resultat aus heimischer Sicht, nachdem am Vortag im Parallel-RTL ein siebenter Rang durch Doresia Krings das Maximum gewesen war.

Erster Sieg nach Baby-Pause

Die Siege gingen an den Slowenen Dejan Kosir, der im Finale Frankreichs Vizeweltmeister Mathieu Bozzetto bezwang, und an die Polin Jagna Kolasinka-Marczulaitis, die nach ihrer Babypause überraschend ihren ersten Weltcupsieg feierte. Sie gewann im Halbfinale gegen die zweifache Gastein-Siegerin Isabelle Blanc (FRA) und gab im Finale auch deren Landsfrau Julie Pomagalski das Nachsehen.

Obwohl er beim Einfahren in ein Loch geraten war und sich das Kreuz etwas verstaucht hatte, präsentierte sich Grabner in exzellenter Form und schaffte durch Erfolge über den Franzosen Nicolas Huet und den Schweden Daniel Biveson (nach einem Fast-Sturz und 0,86 Sek. Rückstand nach dem ersten Duell kam der Österreicher noch weiter) den Einzug ins Halbfinale, in dem der Weltcup-Leader in einer Neuauflage des WM-Finales vom Kreischberg Bozzetto nach einem packenden Duell mit 0,06 Sekunden unterlag. Das Duell um Rang drei verlor der Kärntner dann nach einem groben Fehler im zweiten Lauf gegen den Schweizer Gilles Jaquet, doch bleibt Grabner im Weltcup weiter im Besitz des Gelben Trikots.

Walder schaffte es ins Viertelfinale

Neben dem Weltmeister hatte von den heimischen Startern nur Harald Walder (mit einem Sieg über Dieter Krassnig) den Einzug ins Viertelfinale geschafft. In dieser Phase war für ihn allerdings ebenso Endstation wie im Damenbewerb für Doris Günther, die zum Auftakt Maria Pichler eliminiert hatte. Doresia Krings war gleich zum Auftakt ausgeschieden. (APA)

Ergebnisse der Herren:
1. Dejan Kosir (SLO) - 2. Mathieu Bozzetto (FRA) - 3. Gilles Jaquet (SUI) - 4. Siegfried Grabner (AUT) ... 8. Harald Walder (AUT) - 9. Stefan Kaltschütz (AUT) - 11. Dieter Krassnig (AUT) - 13. Andreas Promegger (AUT) - 16. Dominik Fiegl (AUT)

Parallel-Weltcup: 1. Grabner 4.710 Punkte - 2. Urs Eiselin (SUI) 3.700 - 3. Kaltschütz 3.420 - 4. Jaquet 3.400 - 5. Jasey Jay Anderson (CAN) - 6. Daniel Biveson (SWE) 2.706 ... 9. Krassnig 2.140 - 12. Harald Walder (AUT) 1.650

Ergebnisse der Damen:
1. Jagna Kolasinska-Marczulaj (POL) - 2. Julie Pomagalski (FRA) - 3. Isabelle Blanc (FRA) - 4. Isabella Dal Balcon (ITA) ... 7. Doris Günther (AUT) - 9. Doresia Krings (AUT) - 11. Maria Pichler (AUT)

Weltcup: 1. Daniela Meuli (SUI) 5.060 - 2. Ursula Bruhin (SUI) 4.460 - 3. Doresia Krings 3.780 - 4. Pomagalski 2.600 - 5. Kolasinska-Marczulai 2.510 - 6. Sara Fischer (SWE) 2.390 - 7. Günther und Pichler, je 2.160 ... 11. Heidi Neururer (AUT) 1.778 - 12. Manuela Riegler (AUT) 1.729 - 16. Claudia Riegler (AUT) 1.450

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.