"Deans Kampagne bietet Amerika neue Hoffnung"

7. Jänner 2004, 21:29
posten

Weiterer Unterstützer für Präsidentschaftskandidatur Howard Deans: Ex-Senator Bill Bradley

Manchester/USA - Im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten in den USA steigen die Chancen von Bewerber Howard Dean. Am Dienstag stellte sich auch der ehemalige Senator Bill Bradley hinter den früheren Gouverneur von Vermont. Deans Kandidatur sei mit das Beste, "was der amerikanischen Demokratie seit Jahrzehnten widerfahren" sei, erklärte Bradley in Manchester im US-Staat New Hampshire.

"Seine Kampagne bietet Amerika neue Hoffnung", sagte Bradley, der 18 Jahre lang den Staat New Jersey im Senat vertrat. Immer mehr Amerikanern werde klar, dass sie keine weiteren vier Jahre mit der Regierung von George W. Bush erleben wollten. Bradley schloss sich mit seinem Schritt dem früheren Vizepräsidenten Al Gore an, der Dean bereits Anfang Dezember seine Unterstützung versichert hatte.

Dean liegt in Meinungsumfragen unter den neun Bewerbern um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten derzeit in Führung. Der Herausforderer Bushs bei der Wahl im November wird in einer Serie von Vorwahlen bestimmt, die am 19. Jänner in Iowa beginnen und sich über mehrere Monate hinziehen. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.