Vorarlberger Wunschkennzeichen via Internet

14. Jänner 2004, 10:21
posten

Bereits 15 Web-Formulare online - Zügiger Ausbau geplant

Die Vorarlberger können sich immer mehr Behördenwege ersparen: Bereits 15 Formulare können per Internet eingereicht werden - vom Antrag auf ein Wunschkennzeichen bis zur Förderung wissenschaftlicher Arbeiten. Gemeinden können beispielsweise "Bedarfszuweisungen für die Erneuerung von Schwarzdecken und Güterwegen" oder die "Jubiläumsgaben aus Anlass der Feier einer Jubelhochzeit" beantragen. Landeshauptmann Herbert Sausgruber kündigte heute, Dienstag, den Ausbau der Internet-Services an.

Leichterer Kontakt zwischen Bürger und Verwaltung

"E-Government erleichtert den Kontakt zwischen Bürger und Verwaltung", so Sausgruber in einer Aussendung heute, Dienstag. Derzeit sind 15 Formulare per Internet bearbeitbar. Sie können am Bildschirm ausgefüllt und via Internet an die Landesverwaltung geschickt werden. Dort gelangen sie direkt in das elektronische Aktenverwaltungssystem. "Sowohl was den zügigen Aktendurchlauf als auch die Nachverfolgung anlangt, können durch dieses System in Zukunft Verbesserungen für Land und Kunden erzielt werden", so Sausgruber.

Weiterer Ausbau geplant

In absehbarer Zeit sollen unter anderem das Gewerbewesen (Anmeldung, Standortverlegung, Errichtung weiterer Betriebsstätten), das Vereinswesen (Errichtung, Statutenänderung), der Familien- und Sozialbereich (Familienzuschuss, Landespflegegeld) oder der Kulturbereich (Förderung von Projekten, Ausstellungen und Publikationen) folgen. Zudem sei ein Pilotprojekt mit dem Handy, über das die Web-Formulare elektronisch unterschrieben werden können, im Gange, so der Landeshauptmann.(APA)

Share if you care.