Chirac erklärt 2004 zum "Jahr der Ergebnisse"

7. Jänner 2004, 09:37
posten

Premierminister unter Erfolgsdruck - Raffarin gibt Treueschwur für Staatschef ab

Paris - Staatschef Jacques Chirac hat das Jahr 2004 in Frankreich zum "Jahr der Ergebnisse" erklärt und damit die bürgerliche Regierung von Premierminister Jean-Pierre Raffarin unter Erfolgsdruck gesetzt. Die Regierung müsse sich vor allem dem Kampf gegen die Arbeitslosigkeit widmen, mahnte Chirac am Montag im Elysee-Palast bei seinem Neujahrsempfang für die Kabinettsmitglieder. Raffarin leistete dem Präsidenten einen Treueschwur und betonte, er stehe persönlich als "Garant" dafür ein, dass die Regierung die von Chirac gesetzten Ziele in seinem Sinne erfülle.

"Unsere Landsleute haben zahlreiche Erwartungen", sagte Chirac. Innenpolitisch sei die Beschäftigung das wichtigste Anliegen. Der in Umfragen im vergangenen Jahr stark gebeutelte Raffarin erwiderte, außenpolitisch solle das Jahr 2004 eine EU-Verfassung bringen. Zudem solle "Frankreichs Stimme für den Frieden in der Welt" Gehör finden, sagte der Regierungschef unter Anspielung auf die Vorstöße Chiracs für eine UNO-Reform. (APA/AFP)

In Frankreich gibt es in diesem Jahr drei Wahlen: Ende März werden die Vertretungen der zunehmend wichtigeren Regionen bestimmt, am 13. Juni gibt es die Wahl zum Europaparlament und im September wird ein Drittel des Senats, der zweiten Parlamentskammer, erneuert.
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Frankreichs Staatspräsident Chirac.

Share if you care.