Norwegerin soll schlafenden Mann vergewaltigt haben

7. Jänner 2004, 19:39
8 Postings

Partner der Frau machte Fotos und filmte - Festnahme

Bergen - Gegen eine 22-jährige Norwegerin aus Bergen soll Anklage wegen Vergewaltigung eines schlafendes Mannes erhoben werden. Wie die Kriposprecherin Jannicke Flystad am Montag in der Zeitung "Bergens Tidende" bestätigte, wurde die Frau in der Nacht auf Sonntag festgenommen, nachdem das 30 Jahre alte Opfer Anzeige erstattet hatte. Nach den von der Polizei als glaubhaft eingestuften Angaben des Mannes war er erwacht, als die Frau sexuelle Handlungen an ihm ausführte, die ihr 40 Jahre alter Partner fotografierte oder filmte.

Gegen den Mann als vermutlichem Anstifter werde wegen Beihilfe zu Vergewaltigung ermittelt, hieß es weiter. Es habe sich bei dem Vorgang nicht um "Geschlechtsverkehr im landläufigen Sinn gehandelt, sondern um damit gleichgestellten sexuellen Umgang", erklärte Flystad. Alle drei Beteiligten hatten zuvor gemeinsam getrunken.

Ärzte untersuchten den 30-Jährigen zur Sicherung möglicher DNA-Spuren der Frau. Nach Angaben der Kripo hat die Polizei in der zweitgrößten Stadt Norwegens nie zuvor gegen eine Frau wegen Vergewaltigung ermittelt. Landesweit wurden im vergangenen Jahr mehr als 700 Anzeigen gegen Männer für dasselbe Delikt erstattet. (APA/dpa)

Share if you care.