Hammerlos für Koubek in Doha

6. Jänner 2004, 22:10
posten

Titelverteidiger trifft zum Auftakt auf Wimbledon-Finalist Philippoussis - Im Doppel ist er mit Andy Roddick im Scheichtum am Start

Doha - Stefan Koubek, der im Vorjahr in Doha das größte ATP-Tennisturnier zum Saisonauftakt gewonnen und damit auch das Champions Race angeführt hatte, erwischte für das diesjährige Millionen-Turnier in Katar ein "Hammerlos". Gleich zum Auftakt trifft der Titelverteidiger aus Österreich auf Wimbledon-Finalist Mark Philippoussis. Der Kanonen-Aufschläger aus Australien ist die aktuelle Nummer neun der Weltrangliste und in Doha als Nummer drei gesetzt.

"Spricht nicht wirklich viel für mich"

"Ich bin Außenseiter, aber gut vorbereitet und fit, das ist das Wichtigste", stellt dazu der Kärntner in seinem Tagebuch auf tennisweb.at fest. "Es spricht nicht wirklich viel für mich. Die Gefahr, dass ich von meinen fetten Punkten einen schmerzhaft großen Teil verliere, ist groß", weiß Österreichs Spitzenmann, der im ATP-Ranking derzeit an 53. Stelle aufscheint.

Koubek, der am 2. Jänner 27 Jahre alt wurde, blickte aber nach guten Leistungen im Training - u.a. gegen Vorjahresfinalist Jan-Michael Gambill - diesem Erstrunden-Hit mit Zuversicht entgegen: "Ich werde mein Bestes geben. Und mein Bestes ist ja manchmal sogar richtig gut, wie man gerade hier in Doha schon gesehen hat."

Im Doppel mit der Nummer eins der Welt

Koubek spielt in Doha auch im Doppel, in dem der Weltranglistenerste Andy Roddick (USA) der Partner ist. Zum Auftakt geht es am Montag gegen die Marokkaner Arazi/El Aynaoui, im Einzel ist der Österreicher erst später an der Reihe. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Stefan Koubek letztes Jahr in Katar.

Share if you care.