Die ESA gratuliert

7. Jänner 2004, 18:32
posten

ESA-Flugdirektor hält zugleich Spekulationen über Absturz der "hauseigenen" Sonde für verfrüht

Darmstadt - Die Europäische Weltraumagentur (ESA) in Darmstadt hat der NASA zu der gelungenen Landung ihres Mars-Roboters "Spirit" gratuliert. Die europäischen Wissenschafter freuten sich mit den amerikanischen Kollegen über den Erfolg, sagte ESA- Flugdirektor Michael McKay am Sonntag. Die ersten Signale vom europäischen Mars-Roboter "Beagle 2" erwartet die ESA am Mittwoch (7. Jänner). "Ich bin sehr optimistisch", sagte McKay.

Das "Beagle"-Mutterschiff "Mars Express", das von Sonntagmittag an in eine neue Ellipsenbahn um den Mars manövriert werde, habe viel höhere Chancen, mit der Marssonde zu kommunizieren als die amerikanische Sonde "Odyssey", die es bisher vergeblich versucht habe. Er halte deshalb alle bisherigen Vermutungen über Abstürze in Krater für Spekulation, sagte McKay. "Beagle 2" war am 25. Dezember auf dem Roten Planeten abgesetzt worden, seitdem war kein Kontakt zur Erde zu Stande gekommen.(APA/dpa)

Share if you care.