Französische Fotografin Colomb gestorben

8. Jänner 2004, 13:40
posten

Wurde mit Künstler-Porträts bekannt

Paris - Im Alter von 101 Jahren ist die französische Fotografin Denise Colomb am Neujahrstag in ihrer Wohnung in Paris gestorben. Das teilten Angehörige am Freitag mit. Colomb wurde mit Künstler-Porträts bekannt. Ihre Fotos von Antonin Artaud, Alberto Giacometti und Nicolas de Staël gelten als Ikonen der Fotografie.

Ihre Karriere als Porträt-Fotografin begann Colomb, als ihr Mann ihr 1935 auf einer Reise nach Saigon eine Kamera schenkte. In einem gelungenen Foto müsse immer "eine Emotion" zu spüren sein, sagte sie einmal. Als Denise Loeb wurde sie am 1. April 1902 in Paris geboren und nahm zunächst am Konservatorium Cellounterricht. Colomb, die drei Kinder, acht Enkel und 18 Urenkel hinterlässt, hat ihr gesamtes fotografisches Werk dem französischen Staat vermacht. (APA/dpa)

Share if you care.