Nominierungen für die "Goldene Kamera" stehen fest

7. Jänner 2004, 10:58
posten

Michael Mendl, Armin Rohde und Christoph Waltz als Anwärter auf den "besten Schauspieler des Jahres"

Berlin - Michael Mendl, Armin Rohde und Christoph Waltz sind als beste Schauspieler des Jahres 2003 für die "Goldene Kamera" der Programmzeitschrift "Hör Zu" nominiert worden. Das teilte die Zeitschrift am Freitag in Berlin mit.

Der 59-jährige Mendl spielte den früheren Bundeskanzler Willy Brandt in der ARD-Verfilmung der Guillaume-Affäre ("Im Schatten der Macht"), die 1974 zum Rücktritt Brandts führte. Der 48-jährige Rohde war unter anderem als Operettenstar Richard Tauber in der ARD und vor allem als Bohrmeister Jürgen Grabowski in dem Zweiteiler "Das Wunder von Lengede" (Sat.1) zu sehen, der ebenfalls als bester deutscher Fernsehfilm nominiert worden ist. Christoph Waltz (Jahrgang 1956) spielte unter anderem in dem ARD-Fernsehfilm "Zwei Tage Hoffnung" über den Arbeiteraufstand 1953 in der DDR, in dem Kinofilm "Der alte Affe Angst" und in dem viel gelobten ZDF-Kriminalfilm "Der Mörder ist unter uns" mit.

Die 39. Verleihung der "Goldenen Kamera" findet am 4. Februar im Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt statt. Die Moderation übernimmt wieder Thomas Gottschalk. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.