Agassi: "Am liebsten bei meiner Familie"

7. Jänner 2004, 11:02
posten

Tennisstar denkt ans Aufhören: "Ich bin fit, aber die Rumreiserei geht mir auf den Wecker"

Hamburg - Tennisstar Andre Agassi denkt ans Aufhören: "Ich bin fit, aber die Rumreiserei geht mir auf den Wecker", sagt der 33-Jährige in einem Interview der Zeitschrift "TV Movie". Und der Ehemann von Steffi Graf (34), der inzwischen Deutsch lernt, gesteht: "Am liebsten bin ich bei meiner Familie".

Karriereknick

Eine neue Erfahrung für den Mann, der zwiespältige Erinnerungen an sein wildes Leben und sich noch gut an seinen Karriereknick Mitte der 90-er Jahre erinnert. Damals rutschte er bis auf Platz 140 der Tennis-Weltrangliste ab. "Für mich war das ausgelassene Leben wichtiger als die kleine Filzkugel", gesteht der Mann, der unter anderem eine Affäre mit Barbra Steisand und die Hochzeit mit Brooke Shields hinter sich hat. 1999 war er ganz am Boden. "Ich wusste nicht mehr, wo ich hingehöre", erinnert sich Agassi.

Heute ist das anders. Zu den Australien Open (Start: 18. Januar, 1.20 Uhr, ARD) reist Agassi mit Steffi, Söhnchen Jaden Jil (2) und Töchterchen Jaz (3 Monate) an - ohne Babysitter. "Stefanie will sich selber um die zwei kümmern. Außerdem wird unsere Prinzessin noch gestillt". (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tennisstar Andre Agassi denkt ans Aufhören.

Share if you care.