UNO ernennt Sondervermittler für Konflikt Äthiopien-Eritrea

7. Jänner 2004, 09:06
1 Posting

Kanadischer Ex-Außenminister Axworthy soll Grenzstreitigkeiten schlichten

New York/Addis Abeba - UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat den ehemaligen kanadischen Außenminister Lloyd Axworthy zum "Mediator" im Konflikt zwischen den ostafrikanischen Staaten Äthiopien und Eritrea ernannt, die von 1998 bis 2000 im Kriegszustand waren. Das teilte der Sprecher der UNO-Mission für Äthiopien und Eritrea, George Somerwill, am Donnerstag in Addis Abeba mit.

Die Grenzstreitigkeiten zwischen den beiden Ländern sind nach wie vor nicht beigelegt, obwohl ein Haager Schiedsgericht in einer am 13. April 2002 verkündeten Entscheidung eine definitive Grenzziehung festgelegt hatte. Dieser Beschluss konnte bisher nicht realisiert werden. Äthiopien hatte die Entscheidung im September 2003 in einem Schreiben an den UNO-Sicherheitsrat zurückgewiesen. In einer Pufferzone entlang der rund tausend Kilometer langen gemeinsamen Grenze sind gegenwärtig 4.200 UNO-Blauhelme stationiert. (APA)

Share if you care.