Warnung vor schwerer Sicherheitslücke beim Windows Internet Explorer

9. Jänner 2004, 11:49
posten

Programmfehler erlaubt, gefälschte Web-Adressen anzuzeigen - Internet Explorer 6 mit allen Updates betroffen

Eine gravierende Sicherheitslücke im Windows Internet Explorer 6 ermöglicht Angreifern, die in der Adressleiste angezeigte Web-Adresse (URL) zu fälschen. Das berichtet die PC-Welt in ihrer aktuellen Ausgabe. Anwender, die auf diesen Trick hereinfallen, merken nicht, dass sie sich anstatt auf der vertrauten auf einer ganz anderen Webseite befinden. Betrüger können so über einen manipulierten Link, beispielsweise in einer E-Mail, Computernutzer auf eine gefälschte Internetseite locken und ihnen dort vertrauliche Informationen, wie zum Beispiel Online-Banking-Daten, entziehen. Daher rät die Zeitschrift, beim Anklicken von Links aus nicht hundertprozentig vertrauenswürdigen Quellen, extreme Vorsicht walten zu lassen.

Internet Explorer 6 mit allen Updates betroffen

Laut PC-Welt tritt der Programmfehler beim Internet Explorer 6 – auch mit allen Updates – auf. Außerdem gibt es Hinweise, dass auch die vorher-gehenden Versionen des Internet Explorers 5 betroffen sind. Auf www.pcwelt.de können Anwender unter dem Webcode 36283 prüfen, ob ihr Browser auf die Manipulation hereinfällt. (red)

Link

PC-Welt

Share if you care.