Polen schickt mehr Soldaten aus Spezialeinheiten

2. Jänner 2004, 13:08
3 Postings

Zur Terrorbekämpfung

Warschau - Polen will mehr Soldaten aus Spezialeinheiten in seine Besatzungszone im mittleren Süden des Irak schicken. Das hat Generalstabschef Czeslaw Piatas angekündigt, wie die polnische Nachrichtenagentur PAP am Donnerstag meldete. Die Entscheidung, im Rahmen der halbjährlichen Rotation der polnischen Soldaten mehr Spezialisten zur Bekämpfung von Terrorismus in den Irak zu versetzen, sei Ende Oktober gefallen, sagte Piatas. Von Mitte Jänner an soll der Truppenaustausch beginnen.

Tausend Mann

Während die rund 2500 polnischen Soldaten im Irak in der ersten Besatzungsphase durch einen hohen Anteil von Logistik- und Pioniereinheiten zum Aufbau des zerstörten Landes geprägt waren, sollen diese Truppen den Angaben zufolge jetzt auf etwa tausend Mann begrenzt werden. Stattdessen solle es mehr operative Einheiten geben, sagte der Generalstabschef zur künftigen Zusammensetzung des polnischen Truppenkontingentes. Da sich die Art der Angriffe im Irak verändert habe, sei es sinnvoll, besser ausgebildete und auch psychisch auf Extremsituationen vorbereitete Soldaten in der Krisenregion einzusetzen. Logistikexperten würden dagegen nun nicht mehr benötigt.

Polen beteiligte sich bereits mit Soldaten der Eliteeinheit "GROM" am Irak-Krieg. Seit vergangenen September hat Polen das Kommando über eine multinationale Truppe aus mehr als 20 Ländern, die in der Besatzungszone mittlerer Süden fünf irakische Provinzen mit überwiegend schiitischer Bevölkerung verwaltet. (APA/dpa)

Share if you care.