Neujahrsbaby-Doppelpack

2. Jänner 2004, 17:39
1 Posting

Kärntnerin und Oberösterreicher kamen zehn Sekunden nach Mitternacht zur Welt

Wien - Die ersten Schläge der Pummerin und die ersten Takte des Donauwalzers untermalten in der Nacht auf Donnerstag auch den ersten Schrei der "Neujahrsbabys 2004": Die kleine Hannah aus Kärnten kam im Landeskrankenhaus Wolfsberg zehn Sekunden nach Mitternacht zur Welt, zeitgleich erblickte auch Jakob Johannes in der Linzer Landesfrauenklinik das Licht der Welt.

Hannah, das erste Kind der 30-jährigen Manuela Traußnig aus Wolfsberg, wog bei ihrer Geburt 3.440 Gramm und war 48 Zentimeter groß. Jakob Johannes ist um einen Zentimeter größer und brachte 3.270 Gramm auf die Waage. Mama Sandra Breit, eine 28-jährige Puckingerin (Bezirk Linz-Land), und der Vater - der bei der Geburt dabei war - werden sich heuer im Sommer das Ja-Wort geben.

Geburtstagsgeschenk

Zwei Geburten in Niederösterreich kamen den "Siegern" am nächsten. Um 0.06 Uhr war Okan aus St. Pölten dran. In der Familie Özen gibt es damit künftig zwei Geburtstage am 1. Jänner zu feiern: denn auch die glückliche Mutter Gülsüm Özen erblickte an einem Neujahrstag (1972) das Licht der Welt. Okan wog 3.570 Gramm und war 50 cm groß. Er ist bereits das vierte Kind der Familie Özen aus St. Pölten.

Platz vier "belegte" Julia Stachl (3.520 Gramm/50 cm), die es in der Geburtsklinik Neunkirchen in Niederösterreich auch recht eilig hatte. Sie kam um 0.11 Uhr zur Welt. Ihre 23-jährige Mutter Maria kommt aus Seebenstein (Bezirk Neunkirchen).

Die erste Geburt in Wien gab's in dieser verregneten Neujahrsnacht um 0.13 Uhr, dann tat die kleine Nadine (3.040 Gramm/50 cm) im SMZ-Ost ihren ersten Schrei. Ihre Mutter, Christina Preis, ist 24 Jahre alt und wohnt in Deutsch Wagram im Bezirk Gänserndorf.

Kärnten und Oberösterreich gleichauf, gefolgt von Niederösterreich, Wien und der Steiermark: Im Krankenhaus Wagna bei Leibnitz kam am Donnerstag um 0.14 Uhr ein Bub zur Welt, der noch keinen Namen hat. Das 3.420 Gramm schwere und 51 Zentimeter große Kind ist das erste der glücklichen Mutter Alexandra Flor. Im selben Krankenhaus wurde um 2.14 Uhr auch die kleine Lena Nadine Plattner mit 3.150 Gramm Gewicht und 49 Zentimetern geboren.

Platz sechs in der Bundesländerwertung geht an Tirol: Sabien (richtig), deren Eltern aus Fliess stammen, war aber mit 2.780 Gramm bei 50 cm "Länge" die "leichteste Geburt". Sie "schlüpfte" um 0.15 Uhr im Krankenhaus Zams. Mutter Nicole Tschodder ist 20 Jahre alt und Kellnerin. Vater Markus ist Monteur. Das Paar stammt aus Fliess. Es ist ihr erstes Kind.

Zu einem internen "Wettlauf" kam es in Salzburg: Sophie Katrin (3450 Gramm/51 cm) kam im St.-Johanns-Spital in der Stadt Salzburg um 0.23 Uhr auf die Welt. Es ist das erste Kind von Claudia Thaller. Der Vater, Bernhard Kontur, war bei der Geburt dabei. Der kleine Matthias Ellmauer (3.280 Gramm/51 cm) hatte im Krankenhaus Schwarzach im Pongau auf Sophie Katrin nur eine Minute "Rückstand". Etwas später dran war man in Vorarlberg.

In Österreichs Westen gab es ein "Kopf an Kopf-Rennen": Der kleine Atilla kam exakt um 0.40 Uhr per Kaiserschnitt im Krankenhaus Dornbirn zur Welt. Das Baby ist 50 cm groß und wog bei der Geburt 3.240 Gramm. Es ist das zweite Kind einer aus der Türkei stammenden Familie, die in Lustenau (Bez. Dornbirn) wohnt. Nur zwei Minuten später, um 0.42 Uhr kam im Krankenhaus Bludenz der kleine Anel Vejo zur Welt. Er wog bei seiner Geburt 2.950 Gramm und maß 51 cm. Mutter Ajka (27) und Vater Amel stammen aus Bosnien-Herzegowina und wohnen in Bludenz. Es ist ihr zweites Kind.

Am "gemütlichsten" ließ es das Neujahrsbaby 2004 im Burgenland angehen: Um 4.31 Uhr brachte Sonja Panczer aus Oberloisdorf im Mittelburgenland im Krankenhaus Oberpullendorf ein Mädchen zur Welt. Es ist ihr erstes Kind. Einen Namen hat das Mäderl, das bei ihrer Geburt 3.250 Gramm wog und 48 cm groß war, noch nicht. Mutter und Kind sind nach Angaben der Hebamme wohlauf. (APA)

Share if you care.