Globales Netzwerk für US-Militär soll errichtet werden

9. Jänner 2004, 11:40
1 Posting

Sprint und Qwest schnappen sich gemeinsam mit vier weiteren Firmen US-Regierungsauftrag

Die US-Regierung hat vier Verträge mit sechs US-Technologieunternehmen abgeschlossen, die den Aufbau eines globalen Netzwerkes für das US-Militär zum Ziel haben. Wie die New York Times (NYT) am Mittwoch unter Berufung auf die Defense Information Systems Agency (DISA) berichtet, gehen die Aufträge an die Unternehmen Sprint, Qwest Communications, Cisco Systems, Juniper Networks, Ciena Corporation und Sycamore Networks. Der Wert der Aufträge wird laut NYT auf mindestens 400 Mio. Dollar geschätzt.

Löwenanteile

Den Löwenanteil der Aufträge haben Sprint und Qwest an Land gezogen, so die NYT. Demnach haben die beiden Firmen Verträge mit Sycamore und Cisco als Subunternehmen abgeschlossen. Analysten schätzen jeden der vier Verträge auf ein Volumen von jeweils 100 Mio. Dollar oder mehr. Qwest geht laut NYT davon aus, dass der Vertrag inklusive der möglichen Optionen eine Dauer von zehn Jahren erreichen könnte.

Globales Glasfasernetz

Die DISA hat ursprünglich zwei mehrjährige Verträge zur Errichtung eines globalen Glasfaser-Netzwerkes ausgeschrieben. Damit soll die Infrastruktur und Bandbreite des Global Information Grid (GIG) des US-Verteidigungsministeriums ausgebaut und die Sicherheit des Netzes erhöht werden. Dafür sind laut DISA 250 Mio. Dollar für die Implementierung und 140 Mio. Dollar für Support vorgesehen.(pte)

Share if you care.