Konzertklänge

1. Jänner 2004, 19:00
posten

Der letzte Walzer mit Kurt Ostbahn - in the Strauß-Mood mit dem Vienna Art Orchestra

Der letzte Walzer

Besonders unmittelbar wird ihn der Pensionsschock nicht treffen. Immerhin wurde der ab Neujahr anstehende Ruhestand ein ganzes Jahr lang mit Gastspielreisen durch die Länder unterhalb des Weißwurstäquators vorbereitet.

Heute zu Silvester wird Kurt Ostbahn, der Mann, der sich mit Willi Resetarits einen Körper teilt, unter dem Motto "Der letzte Walzer" definitiv das letzte Mal auf der Bühne stehen und den Rock'n'Roll der Favoritner und Simmeringer Prägung in den Saal raunzen. Stimmlich war der gute Mann immer ein wenig über-, seine Musiker unterfordert - was sich in kreuzbravem Konsensrock manifestierte. Der fuhr das übermächtige Banner eines Bruce Springsteen mit dem VW Golf über die Highways der Simmeringer Haide spazieren. Dennoch: eine schöne Leich'! (schach)

Mi., 31. 12., Orpheum, 1200 Wien, Steigenteschgasse 94b, (1) 481 17 17, Ausverkauft! 20.00

In the Strauß-Mood

Schon wieder eine Tradition: Seit Beginn dieses Jahrhunderts widmet sich das Vienna Art Orchestra zum Jahreswechsel dem Schaffen von Johann Strauß, durchaus ans Original angelehnt. Um den Charakter dieser Musik beizubehalten, wurden alles Takt für Takt neu arrangiert.

Auch 2003/04 gibt es wieder ein "New Year's Concert", und dieses Jahr wird das Programm erstmals durch neue Bearbeitungen (Johann Strauss Vater und Johannes Brahms, ein Strauß-Fan!) aufgefrischt. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit, das VAO-Programm "Duke Ellington's Sound of Love" zu hören.

Wer am 31. 12. etwas anderes vor hat, kann am ersten Tag des neuen Jahres (20.00 Uhr) in die Walzer-Jazzwelt eintauchen. (tos)

Porgy & Bess, 1., Riemergasse 11, 512 88 11. 21.30

(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 31. 12./1. 12. 2003)

Share if you care.