Michael Ogris neuer Chef der Medienbehörde KommAustria

13. Jänner 2004, 16:26
posten

Vorgänger Lehofer wechselte als Richter zum Verwaltungsgerichtshof

Kürzlich berichtete DER STANDARD über gute Chachen für den Juristen Michael Ogris als neuen Chef der Medienbehörde KommAustria (siehe dazu: Neuer Chef für KommAustria: Michael Ogris hat gute Chancen, jetzt wurde Ogris als Nachfolger von Lehofer offiziell bestätigt, Ogris tritt sein Amt mit 1. Jänner 2004 an.

Der gebürtige Wiener, geboren am 13. Februar 1970, war bereits seit 2001 Jurist der Medienbehörde und zuvor Mitarbeiter des Verwaltungsgerichtshofes (VwGH). Der bisherige Behördenleiter Hans-Peter Lehofer wechselte als Richter zum VwGH.

Ogris wurde nach einer Ausschreibung und einem Hearing bestellt. Er will in der Behörde die Arbeit seines Vorgängers kontinuierlich fortsetzen.

Die KommAustria ist dem Bundeskanzleramt unterstellt und für die Vergabe von Privatradio- und Privat-TV-Lizenzen zuständig. Auch die Rechtsaufsicht über private Rundfunkveranstalter ist bei der KommAustria angesiedelt. (APA)

Share if you care.