ORF verliert, ATV+ müht sich nach oben

1. April 2005, 19:59
24 Postings

Österreichs Privatsender schafft im Hauptabend bei jungen Sehern Platz fünf aller Fernsehsender - TV-Quoten 2003 als Download und Grafik

Angelina Jolie verdankt ATV+ seinen Höchstwert an Sehern seit dem Neustart im Juni: 200.000 wollten am 8. Dezember "Tomb Raider" nicht verpassen. Mit 119.000 Sehern schafft "Was Frauen wollen" Platz zwei, gefolgt von der ersten Eigenproduktion in der Rangliste: "Tausche Familie".

60 Prozent der Österreicher haben den Privatsender nun auch tatsächlich eingestellt. Bei diesen Sehern - in der für Werbung wichtigen Zielgruppe der Zwölf- bis 49-Jährigen - konnte ATV+ seinen Marktanteil im Dezember um 0,3 auf 3,4 Prozent steigern. Beim jungen Publikum - zwölf bis 29 Jahre - schafft der Sender 3,8 Prozent Marktanteil.

Mit seinem Hauptabendprogramm von 20.15 bis 22 Uhr liegt ATV+ bei den jungen Sehern im Dezember bereits auf Rang fünf hinter den beiden ORF-Programmen, RTL und Pro Sieben.

ORF verliert

Und wie lief 2003 für die übrigen Sender? Der ORF kündigt entsprechende Daten für "nach dem 6. Jänner" 2004 an, eine erste Bilanz bis einschließlich 29. Dezember liefert DER STANDARD schon jetzt.

Der Trend für den Küniglberg zeichnete sich bereits in den Monatsdaten ab: Der ORF verlor bei den Sehern ab zwölf Jahren in allen Fernsehhaushalten 2,4 Prozent Marktanteil gegenüber 2002. Schuld daran ist vor allem ORF 2.

In der Werbezielgruppe der Zwölf- bis 49-Jährigen verabschiedeten sich ebenfalls 2,4 Prozentpunkte auf nunmehr 43,6 Prozent. Minus beim jungen Publikum: 2,5 Prozentpunkte.

RTL ebenfalls mit Verlusten

RTL verliert in allen drei Zusehergruppen, mit je 0,6 Prozentpunkten bei Zwölf- bis 49 und Zwölf- bis 29-Jährigen am deutlichsten. Sat.1 und Pro Sieben geben durchwegs etwas moderater ab. Ausnahme: Pro Sieben gewinnt bei jungen Sehern 0,5 Prozentpunkte gegenüber 2002.

Ebensoviel legt Vox bei den Jungen zu, RTL 2 gewinnnt in allen drei Gruppen 0,2 bis 0,3 Prozentpunkte. Kabel 1 verliert bei Sehern ab zwölf Jahren 0,4 Prozentpunkte, in der Werbezielgruppe 0,2, bleibt aber mit +0,1 bei den Jungen stabil.

Der ORF veröffentlicht für gewöhnlich die Marktanteile in Kabel- und Satellitenhaushalten. Fast 85 Prozent der österreichischen Haushalte empfangen ihre Programme bereits über Kabel oder Satellit. (Harald Fidler/DER STANDARD; Printausgabe, 31.12.2003/1.1.2004)

  • Tagesmarktanteile (3.00 bis 3.00 Uhr), Basis alle TV-HH

    Download
  • Die meisten Seher bei ATV+

    Die meisten Seher bei ATV+

  • Marktanteile ATV+

    Marktanteile ATV+

  • TV-Marktanteile 2002/2003

    TV-Marktanteile 2002/2003

Share if you care.