Parmalat Austria nur Firmen-Hülle

15. Jänner 2004, 14:58
5 Postings

Geschäftsführer Alexander Walther scheint gleich 38-mal im Firmenbuch auf

Wien - Die Österreich-Tochter des für den größten europäischen Bilanzskandal verantwortlichen italienischen Milchmultis Parmalat, Parmalat Austria, die die Sperrminorität an der NÖM AG hält, ist nach einem Medienbericht nur eine leere Hülle.

Adresse ohne Adressat

An der Firmenadresse in der Wipplingerstrasse im ersten Wiener Gemeindebezirk residierten zwar ein Consultingunternehmen, ein Mobiltelefonbetreiber, eine Bank sowie die TMF Management Service (Austria) GmbH - aber keine Parmalat Austria GmbH, schreibt das "WirtschaftsBlatt" in seiner heutigen Ausgabe.

Allerdings fungiert einer der drei TMF-Geschäftsführer, Alexander Walther, laut Firmencompass auch als Geschäftsführer von Parmalat Austria und zwar an derselben Adresse, heißt es in dem Bericht weiter. Sein Co-Chef sei Claudio Pessina.

Weder Walther noch Pessina sind allerdings im zwölfköpfigen Aufsichtsrat der NÖM vertreten. Stattdessen sitzen dort zwei andere Italiener, Roberto Salvatore Lucisano, bei Parmalat bisher für das Ost-Geschäft zuständig, und der Anwalt Alberto Maurizio Ferraris, so das "WirtschaftsBlatt".

Die TMF-Firmenadresse Wipplingerstraße 30 befindet sich im übrigen am früheren Firmendomizil des österreichischen Milchwirtschaftsfonds, der im Juli 1993 als solcher zu existieren aufgehört hatte. Die Agrarfonds waren damals in der AMA aufgegangen.

TMF: 28 Büros in 20 Ländern

Die TMF Management Service (Austria) GmbH gehöre zur TMF Holding International B. V. mit Sitz in Amsterdam und Rotterdam, die insgesamt 28 Büros mit 800 Mitarbeitern in 20 west- und osteuropäischen Ländern unterhalte, aber auch auf den British Virgin Islands und den niederländischen Antillen.

In Italien sei die TMF - in dem Bericht nach Eigenangaben als "der führende unabhängige Dienstleister für Finanzen und Administration mit einem Fokus auf langjährige Kundenbeziehungen" bezeichnet - in Rom und Mailand vertreten. Mit Anwälten, Wirtschaftstreuhändern und Finanzexperten würden Projekte von der Planung bis zur Nachbetreuung begleitet.

TMF Austria- und Parmalat Austria-Chef Walther scheine 38-mal im Firmencompass auf: So etwa als Vorstand einer Petroleum Holding AG sowie als Geschäftsführer von diversen Vermögensverwaltungs- oder Beteiligungsfirmen bzw. Holdings, die meisten mit Sitz in der Wipplingerstrasse.

Welche Aufgaben Parmalat Austria tatsächlich hat, ließ sich laut WirtschaftsBlatt nicht eruieren, Walther sei nicht zu sprechen gewesen und auch NÖM-Mehrheitseigentümer Raiffeisen-Holding NÖ-Wien hätten keine Auskunft über die Konstruktion der Parmalat-Österreich-Tochter gegeben. (APA)

Share if you care.