Matti Nykänen: "Grüße aus der Hölle"

26. Dezember 2005, 11:39
1 Posting
Matti Nykänen war einst unschlagbar. Der Finne schaute am Sonntag in Oberstdorf vorbei, um seine Biografie Grüße aus der Hölle vorzustellen. Nykänen war Held der 80er, gewann vier olympische Goldmedaillen, zweimal die Tournee und noch viel mehr. Er stürzte nach der Karriere ab, soff, verbrachte Wochen in Gefängniszellen. Die Zahl seiner Ehefrauen stellte die der Goldmedaillen bereits ein; da er 40 Jahre alt ist, kann er noch oft heiraten. "Dieses Buch gehört in jeden Haushalt, gleich neben die Bibel", sagte er und bestellte um die Mittagszeit einen Wodka mit einem Lackerl Orangensaft. "Die Menschen können sich glücklich schätzen, nicht Matti Nykänen zu sein." Alle Menschen sind eben keine Skispringer.

Matti Nykänen: "Grüße aus der Hölle". 216 Seiten, Verlag weropress. 20,60 Euro.

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.