Damen-Slalom: Pärson fängt Hosp ab

2. Jänner 2004, 15:27
2 Postings

Die Schwedin Anja Pärson gewinnt in Lienz vor der Halbzeit-Führenden Nicole Hosp - Deutsche Bergmann als Dritte auf dem Podest

Lienz - Nicole Hosp hat am Sonntag ihren dritten Weltcup-Sieg in Serie um 34 Hundertstel Sekunden verpasst. Die 20-jährige Tirolerin, nach dem ersten Lauf noch in Führung, musste sich im Slalom in Lienz 24 Stunden nach ihrem Riesentorlauferfolg nach einem verhaltenen zweiten Durchgang noch Anja Pärson geschlagen geben. Die schwedische Weltcup-Spitzenreiterin erzielte Bestzeit im zweiten Lauf und feierte damit bereits ihren vierten Saisonsieg. Dritte wurde die Deutsche Monika Bergmann Schmuderer (+0,35 Sek.).

Vor Weihnachten hatte Hosp im Madonna-Slalom der Schwedin noch das Nachsehen gegeben und auch in Lienz hätte das Duell der beiden derzeit besten Slalomfahrerinnen an Hosp gehen können. Ja müssen, denn mit einem wahren Traumlauf hatte Hosp im ersten Durchgang 0,64 Sek. Vorsprung auf die Schwedin heraus gefahren.

Verbremstes Finish

Zwar hielt die imponierende Serie von Hosp, die in jedem beendeten Rennen auch das Podest erreicht hat, erstmals brachte die an sich nervenstarke Tirolerin eine Halbzeitführung aber nicht ins Ziel. Bei der letzten Zwischenzeit noch 0,45 Sek. voran, verbremste die 20-Jährige im Finale den unteren Teil total und verlor insgesamt noch 98 Hundertstel auf die Schwedin. "Man kann eben nicht immer so fahren wie ich im ersten Lauf. Aber es war brutal schwer, weil die Piste schon ziemlich bedient war", gab sich Hosp aber trotz des verpassten dritten Sieges in Folge gelassen.

Pärson baut Weltcup-Führung aus

Nach ihren zwei Ausfällen in St. Moritz und Lienz (RTL) hat Pärson mit diesem wichtigen Sieg ihre Weltcupführung wieder ausgebaut, führt vor dem Jahreswechsel 110 Zähler vor der Tirolerin. Ob das Duell der beiden im neuen Jahr auch in den schnellen Disziplinen ausgetragen wird, ist aber noch offen.

Während die Schwedin zumindest alle Super G bestreiten wird, ist sich ÖSV-Damenchef Herbert Mandl noch nicht sicher, ob er auch Hosp schon in Megeve (Super G) fahren lassen soll. Immer wahrscheinlicher wird aber, dass die Tirolerin in Haus ihr Abfahrtsdebüt gibt. (APA)

Ergebnis:

1. Anja Pärson (SWE)       1:48,97   
2. Nicole Hosp (AUT)        + 0,34  
3. M.Bergmann-Schmud. (GER) + 0,35  
4. Annemarie Gerg (GER)     + 0,74  
5. Trine Rognmo-Bakke (NOR) + 1,15  
6. Sonja Nef (SUI)          + 1,22  
7. Anna Ottosson (SWE)      + 1,52 
8. Christel Pascal (FRA)    + 1,59  
9. Tanja Poutiainen (FIN)   + 1,88  
10. Sabine Egger (AUT)      + 1,98  
11. Martina Ertl (GER)      + 2,12  
12. Marlies Oester (SUI)    + 2,42  
13. Resi Stiegler (USA)     + 2,48  
14. Petra Zakourilova (CZE) + 2,52 
15. Line Viken (NOR)        + 2,59  
16. Karina Birkelund (NOR)  + 2,69 
17. Karin Truppe (AUT)      + 2,71  
18. Henna Raita (FIN)       + 2,75  
19. Veronika Zuzulova (SVK) + 2,97 
20. Therese Borssen (SWE)   + 3,17  
21. Ana Jelusic (CRO)       + 3,21  
22. Marlies Schild (AUT)    + 3,46  
23. Annalisa Ceresa (ITA)   + 3,75  
24. Kumiko Kashiwagi (JPN)  + 4,52  
25. Nicole Gius (ITA)       + 9,36  

Zweiter Lauf:

1. Anja Pärson (SWE) 55,03 - 2. Sabine Egger (AUT) 55,23 - 3. Monika Bergmann-Schmuderer (GER) 55,35 - 4. Line Viken (NOR) 55,38 - 5. Henna Raita (FIN) 55,41 - 6. Tanja Poutiainen (FIN) 55,49 - 7. Karina Birkelund (NOR) 55,50 - 8. Veronika Zuzulova (SVK) 55,53 - 9. Annemarie Gerg (GER) 55,67 - 10. Trine Rognmo-Bakke (NOR) 55,72 - 11. Christel Pascal (FRA) 55,75 - 12. Ana Jelusic (CRO) 55,81 - 13. Petra Zakourilova (CZE) 55,87 - 14. Resi Stiegler (USA) 55,92 - . Sonja Nef (SUI) 55,92 - 16. Therese Borssen (SWE) 56,00 - 17. Nicole Hosp (AUT) 56,01 - 18. Karin Truppe (AUT) 56,02 - weiter: 24. Marlies Schild (AUT) 58,44

Erster Lauf:

1. Nicole Hosp (AUT) 53,30 - 2. Anja Pärson (SWE) 53,94 - 3. Monika Bergmann-Schmuderer (GER) 53,97 - 4. Marlies Schild (AUT) 53,99 - 5. Annemarie Gerg (GER) 54,04 - 6. Kristina Koznick (USA) 54,24 - 7. Sonja Nef (SUI) 54,27 - 8. Elisabeth Görgl (AUT) 54,39 - 9. Trine Rognmo-Bakke (NOR) 54,40 - 10. Sarka Zahrobska (CZE) 54,44 - 11. Anna Ottosson (SWE) 54,46 - 12. Sarah Schleper (USA) 54,59 - 13. Martina Ertl (GER) 54,67 - 14. Christel Pascal (FRA) 54,81 - 15. Marlies Oester (SUI) 55,15 - weiter: 20. Karin Truppe (AUT) 55,66 - 22. Sabine Egger (AUT) 55,72

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nach einem Kurz-Tief wieder ganz vorne: Anja Pärson

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Starkes Lienz-Wochenende von Nicole Hosp

Share if you care.