Lotus Notes für Privatanwender weiter kostenlos

28. Jänner 2000, 17:24

Das Programm bietet neben E-Mail-Funktionen auch Kalender-Software, ein elektronisches Adressbuch, eine Terminverwaltung und eine Aufgabenüberwachung.

Frankfurt/Main - Die ursprünglich bis Ende vergangenen Jahres begrenzte kostenlose Verteilung der Lotus Notes Private Edition ist unbefristet verlängert worden. Schon seit August 1999 können Privatanwender in Deutschland, Österreich und der Schweiz das Programm für E-Mail und Team-Arbeit kostenlos über das Web oder über Zeitschriften-CDs beziehen.

Über 30.000 Mal abgerufen

Allein aus dem Internet wurde die Software seitdem über 30.000 Mal abgerufen. Notes R5 bietet neben E-Mail-Funktionen auch Kalender-Software, ein elektronisches Adressbuch, eine Terminverwaltung und eine Aufgabenüberwachung. Notes benötigt mindestens 16 MB RAM, belegt auf der Festplatte zirka 90 MB und läuft unter Windows 95/98 und NT.

iNotes und Lotus Mobile Notes

Auf dem Kongress Lotusphere 2000 in Orlando in Florida stellte die IBM-Tochter unterdessen mit iNotes und Lotus Mobile Notes zwei neue Versionen des Programms vor, die auf den mobilen Computereinsatz mit Endgeräten wie Handhelds oder Smart Phones zielen. Sie sollen im zweiten Quartal erhältlich sein. (AP)

Share if you care.