Anke Engelke löst Harald Schmidt ab

13. Jänner 2004, 15:13
114 Postings

So schnell können STANDARD-TV- Tagebuchwünsche in Erfüllung gehen - Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben

So schnell können die Sehnsüchte unserer TV-Tagebuchschreiber in Erfüllung gehen (siehe dazu: Bitte Anke): Die deutsche TV-Komödiantin Anke Engelke (38) wird Nachfolgerin von Late-Night-Talker Harald Schmidt (46), der nach acht Jahren überraschend seine Sat.1-Talkshow aufgibt. Anke Engelke unterschrieb am Montag einen Drei-Jahres-Vertrag als Schmidt-Nachfolgerin. Im Frühjahr geht sie vier Mal wöchentlich auf Sendung.

"Anke Engelke ist nicht nur Deutschlands witzigster, sondern auch vielseitigster weiblicher Star. Damit hat sich SAT.1 das größte Weihnachtsgeschenk selbst gemacht. Von der ersten Stunde an war sie auf unserer Wunschliste die klare Nummer eins - meine Traumbesetzung", so Sat.1-Chef Roger Schawinski zur "Bild"-Zeitung.

"Es ist die größte Herausforderung, die das deutsche Fernsehen bietet. Für jeden, der Spaß an Unterhaltung hat, ist Late Night die schönste Sache der Welt", freut sich "Ladykracher" Anke Engelke.

Produziert wird die Sendung von Brainpool und der Ladykracher TV-Produktion GmbH, ein Joint Venture zwischen Anke Engelke und Brainpool. Die Viva-Tochter produziert für SAT.1 auch "Axel!" und "Sketch-MIX". Mit dem zum TV-Konzern ProSiebenSat.1 gehörenden Sender Sat.1 sei ein Vertrag über drei Jahre mit einem Produktionsvolumen von 43,2 Millionen Euro unterzeichnet worden, teilte die Viva Media AG mit.

"Gemeinsam mit Brainpool entwickeln wir eine klassische Late Night, die auf Talente von Anke Engelke zugeschnitten ist und eine verlässliche Aktualität bietet", sagte Schawinski. (APA/Reuters/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Anke Engelke

Share if you care.