Europas Fußballer des Jahres seit 1956

16. April 2004, 14:50
posten
1956:   Stanley Matthews (England/FC Blackpool)
1957:   Alfredo Di Stefano (Spanien/Real Madrid)
1958:   Raymond Kopa (Frankreich/Real Madrid)
1959:   Alfredo Di Stefano (Spanien/Real Madrid)
1960:   Luis Suarez (Spanien/FC Barcelona)
1961:   Omar Sivori (Italien/Juventus Turin)
1962:   Josef Masopust (Tschechoslowakei/Dukla Prag)
1963:   Lew Jaschin (UdSSR/Dynamo Moskau)
1964:   Denis Law (Schottland/Manchester United)
1965:   Eusebio (Portugal/Benfica Lissabon)
1966:   Bobby Charlton (England/Manchester United)
1967:   Florian Albert (Ungarn/Ferencvaros Budapest)
1968:   George Best (Nordirland/Manchester United)
1969:   Gianni Rivera (Italien/AC Milan)
1970:   Gerd Müller (Deutschland/Bayern München)
1971:   Johan Cruyff (Niederlande/Ajax Amsterdam)
1972:   Franz Beckenbauer (Deutschland/Bayern München)
1973:   Johan Cruyff (Niederlande/FC Barcelona)
1974:   Johan Cruyff (Niederlande/FC Barcelona)
1975:   Oleg Blochin (UdSSR/Dynamo Kiew)
1976:   Franz Beckenbauer (Deutschland/Bayern München)
1977:   Allan Simonsen (Dänemark/Borussia Mönchengladbach)
1978:   Kevin Keegan (England/Hamburger SV)
1979:   Kevin Keegan (England/Hamburger SV)
1980:   Karl-Heinz Rummenigge (Deutschland/Bayern München)
1981:   Karl-Heinz Rummenigge (Deutschland/Bayern München)
1982:   Paolo Rossi (Italien/Juventus Turin)
1983:   Michel Platini (Frankreich/Juventus Turin)
1984:   Michel Platini (Frankreich/Juventus Turin)
1985:   Michel Platini (Frankreich/Juventus Turin)
1986:   Igor Belanow (UdSSR/Dynamo Kiew)
1987:   Ruud Gullit (Niederlande/AC Milan)
1988:   Marco van Basten (Niederlande/AC Milan)
1989:   Marco van Basten (Niederlande/AC Milan)
1990:   Lothar Matthäus (Deutschland/Inter Mailand)
1991:   Jean-Pierre Papin (Frankreich/Olympique Marseille)
1992:   Marco van Basten (Niederlande/AC Milan)
1993:   Roberto Baggio (Italien/Juventus Turin)
1994:   Hristo Stojtschkow (Bulgarien/FC Barcelona)
1995:   George Weah (Liberia/AC Milan)
1996:   Matthias Sammer (Deutschland/Borussia Dortmund)
1997:   Ronaldo (Brasilien/Inter Mailand)
1998:   Zinedine Zidane (Frankreich/Juventus Turin)
1999:   Rivaldo (Brasilien/FC Barcelona)
2000:   Luis Figo (Portugal/Real Madrid)
2001:   Michael Owen (England/FC Liverpool)
2002:   Ronaldo (Brasilien/Real Madrid)
2003:   Pavel Nedved (Tschechien/Juventus Turin)

Es wurde aus einer Liste mit 50 Fußballern gewählt, je ein oder zwei Journalisten aus 52 Ländern werteten ihre Top Fünf. Der Erstplatzierte erhielt fünf, der Fünfte einen Punkt.

Share if you care.